Tiefenbegrenzung / Schließflächen


 
Um zu verhindern, dass ein Fräser aufgrund seiner Geometrie wirklich alles versucht auszufräsen, können Sie mit der DS-CAM über eine Schließfläche bestimmen "STOPP" hier geht es nicht weiter! Somit ist dort definitiv Schluss und der Fräser kann nicht versuchen, noch minimal in der Tiefe etwas "herauszuholen". Auch wenn es für den Fräser möglich wäre jede Kleinigkeit auszufräsen, besteht doch die Gefahr, dass das Objekt beschädigt wird (Ausbruch o.ä.).

Sie geben mit der DS-CAM also vor, fräse von oben bis zur Markierung. Dadurch bleibt die engere Stelle unter der Schließfläche unberührt. Sie könnten jetzt diesen Frässchritt mit einem kleineren Fräser nochmals nachfräsen, dies ist aber nicht notwendig. Wenn Sie sich jetzt fragen, WARUM hier nicht nochmals ein kleinerer Fräser verwendet wird...

...der Grund ist folgender: Da die Kavität später von unten nochmals feinst ausgefräst werden muss, wird der feine Fräser von unten dort auch hineinfahren und den Bereich freilegen. Wenn Sie eine Schließfläche setzen möchten, reicht ein einfacher Klick auf den Button "Tiefenbegrenzung" und es öffnet sich ein kleines, leicht verständliches Menü. Einige der Punkte sollten Sie bereits kennen. Sind an dem Objekt bereits Kanten vorhanden, die Sie verwenden können, klicken Sie auf die Schaltfläche "Mitte". Anschließend fahren Sie mit dem Mauszeiger an diese Kante. Wie gewohnt, sollte sich jetzt eine Kurve an der Kante bilden. Durch einen Linksklick mit der Maus bestätigen Sie dies und die Schließfläche ist gesetzt.
Sie haben natürlich auch wieder die Möglichkeit, Ihre gesetzten Flächen zu löschen. Entweder alle auf einmal oder nur einzelne, die Sie auswählen können. Wenn Sie die Festlegung der Schließfläche/n beenden möchten, bestätigen Sie dies über den OK-Button.

 

 


 

Schließflächen Durchmesser1

Wie Sie oben auf dem Bild erkennen können, hat der Schraubenkanal einen Durchmesser von 2,3 mm. Die Schließfläche kann hier festgelegt werden (wollen wir in unserem Beispiel jedoch nicht, da wir diese Kante  für eine Kontur-Fräsung noch benötigen).

 

Hier beträgt der Durchmesser lediglich 1,60 mm. Es empfiehlt sich, hier die Schließfläche zu setzen.

...

Wie in den obigen Bildern gezeigt, ist es möglich, die Schließfläche an mehreren Stellen anzubringen. Wo Sie eine Schließfläche legen, ist natürlich Ihnen überlassen.
Aus Erfahrung empfiehlt es sich aber, für die Schließfläche, wie in dem unteren Bild erkennbar, die innere Kurve zu wählen.

 


Tiefenbegrenzung erweitert // bei schwer festlegbarer Kurve


Es kann immer mal wieder vorkommen, das sich eine Tiefenbegrenzung
  • A - nicht setzen lässt (z. B. wenn keine Kurve gefunden wird)
oder
  • B - Sie diese an eine Stelle Ihrer Wahl setzen möchten.
Hier können Sie sich damit behelfen, indem Sie den Painter benutzen. Sie malen sich also eine Fläche an der Stelle, an der Sie eine Schließfläche/Tiefenbegrenzung haben möchten. Danach gehen Sie wieder in die Fräsbearbeitung. Hier können Sie bei der Tiefenbegrenzung die Schaltfläche "Mitte" anwählen.
Zusätzlich aktivieren Sie oben den Button "Nur Farbränder". Wenn Sie nun mit dem Mauszeiger auf die gerade "gepaintete / gemalte" Fläche fahren, wird diese Fläche (gelbe Linie) erkannt. Mit einem Linksklick auf die Maus, bestätigen Sie diese "neue" Tiefenbegrenzung/Schließfläche.