Medentika PreFace/PreMill


 

Medentika PreFace/PreMill

 
Implantat getragene Arbeiten, wie z.B. individuell gefräste Stege, Brücken oder Abutments, sind in der heutigen Zahntechnik nicht mehr wegzudenken.
Damit Sie diesen stetig steigenden Bedürfnissen auch gerecht werden können, bietet Ihnen die DS-CAM Software Lösungen an, mit denen Sie an die neuen Herausforderungen herangehen können sowie Ihre Arbeiten ordnungsgemäß erledigen können.
Ein wichtiger Partner, der hier genannt werden muss, ist die Firma Medentika GmbH. Sie stellt die sogenannten PreMill-Rohlinge her, deren Interface bereits fertig ist.
Es muss dann ausschließlich die "Rest-Krone/Abutment" aus dem PreMill-Rohling gefräst werden. Ist dieser Schritt erledigt, kann der Zahntechniker das "eben" erzeugte PreMill-Abutment direkt auf das Modell setzen und seine gewohnte Tätigkeit fortführen.
 In den nachfolgenden Sätzen wollen wir Sie mit der DS-CAM Software Stück für Stück an dieses Thema heranführen, so dass Sie in der Lage sind, Ihrem Kundenstamm diesen Bereich der Zahntechnik  anzubieten.

 

Importieren Sie das zuvor erstellte PreMill-Konstrukt (z.B. erstellt mit ExoCad/3shape). Weisen Sie in der Arbeitsvorbereitung dem Objekt die Maschine, das Material sowie einen Typ zu. Sie können die Arbeit direkt freigeben (eine weitere Bearbeitung, hinsichtlich Einschübe, ist für diesen Typ nicht erforderlich).

 

Importiertes PreMill in der Arbeitsvorbereitung

 

PreMill Rohteil T9005-R

 

PreMill Rohteil B9000-16R

 


 

Nachdem Sie das Objekt freigegeben haben, müssen Sie noch einen neuen Blank erstellen. Dies geschieht wie gewohnt, nur dass Sie nun unter "CrCo" den vertikalen Halter von Medentika auswählen.

Unausgerichtetes PreMill

 

Nachdem Sie dem Objekt eine Maschine, das Material sowie einen Typ zugewiesen haben, platzieren Sie die Arbeit in den Blank/Rohling. Dies können Sie wieder per Drag&Drop an die Position Ihrer Wahl vornehmen.
Nachdem Sie den Button mit der Maus losgelassen haben, richtet die DS-CAM das PreMill-Objekt automatisch in dem Blank aus. Dies dauert ca. 2-3 Sekunden. Danach können Sie auf die Schaltfläche "Fräsen"drücken, um die Berechnung der Fräsbahnen zu starten.

Ausgerichtetes PreMill

 

 

Wie Sie sehen, ist das Fräsergebnis optimal. Sie können jetzt die Berechnung an die Maschine schicken und somit den Fräsvorgang starten.

Frässimulation

 


 

PreMill Rohling im Halter & ein fertig gefrästes Pre-Mill.

 

Verschiedene PreMill Rohlinge im Halter arretiert

 

DC5-PreMill-Halter für DC5-Maschinen OHNE Automation

 

DC5-PreMill-Halter für DC5-Maschinen MIT Automation

 

Fertig gefrästes PreMill (anderes Interface)

 

Verwendete Frässtrategie
Medentika Preface Frässtrategie:
(Achtung! In den Schrupp-Schritten dieser Strategie wurde ein Torus Fräser benutzt!!
Bitte Umdrehungszahl, Zustellung sowie Bahnüberlappung vor Benutzung kontrollieren und ggf. anpassen!!)
(Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste den Link an und die Datei mit "Ziel speichern unter" an einen bekannten Ort ( z. B. Desktop) speichern.)